Sollte der Newsletter nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
Logo: Museum Schloss Moyland
 

Moyland News Spezial / Wilhelm Busch

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Verborgenen schuf Wilhelm Busch ein malerisches Oeuvre. Von Selbstzweifeln geplagt, hielt der universell begabte Schöpfer humoristischer Bildergeschichten seine Malereien zu Lebzeiten unter Verschluss. Nun gilt es, diese zu entdecken!

Wir laden Sie herzlich ein zur Eröffnung der Ausstellung HERZENSSACHE. Wilhelm Busch malt am Samstag, dem 12. Oktober 2019, um 18 Uhr. Der Eintritt ist für alle frei.

Für Mitglieder des Fördervereins Museum Schloss Moyland e. V. findet exklusiv – ebenfalls am Samstag – um 16.30 Uhr die Preview statt. 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Ihr Museumsteam

 

 

HERZENSSACHE. Wilhelm Busch malt (13.10.2019–24.2.2020)

In seinen meist kleinformatigen Ölbildern widmete sich Busch als scharfer Beobachter Szenen des dörflichen Alltags, Kinderdarstellungen und Porträts sowie Landschaften, die bevorzugt Bäume, Waldränder und bewegte, oft dramatische Wetterstimmungen zeigen. Dazu inspirierte ihn besonders die holländische und flämische Malerei des 17. Jahrhunderts, die er während eines Studienaufenthaltes in Antwerpen für sich entdeckte. Begleitend zeigen wir in der Ausstellung niederländische Radierungen um 1900 aus der Museumssammlung, die zeitlich wie thematisch mit den Schwerpunkten Landschaft und Porträt einen Bogen zu Wilhelm Busch schlagen.

Öffentliche Führungen
jeden 2. und 4. Sonntag sowie am 1.11. und 29.12.2019 um 15 Uhr
Sonderführungen zur Finissage, Rosenmontag, 24.2.2020 um 12 und 14 Uhr
Kosten: 3 € zzgl. Museumseintritt

Die Ausstellung ist eine Kooperation mit dem Museum Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur & Zeichenkunst in Hannover, aus dem die meisten Leihgaben stammen, und dem Ernst Barlach Haus in Hamburg.

BEGLEITPROGRAMM

Sonderveranstaltung im Rahmen von Beneluxjahr.NRW 2019

Wilhelm Busch – Inspiration Holland und Flandern, Sa. 26.10.2019

14.30–15.15 Uhr
Führung durch die Ausstellung

15.30–16.15 Uhr
Vortrag: Wilhelms Buschs Beziehungen zur holländischen und flämischen Kunst
mit Prof. Dr. Herwig Guratzsch, Hamburg

16.45–17.30 Uhr
Vortrag: Wilhelm Busch und seine platonische Liebe zu der Niederländerin und Frauenrechtlerin Marie Anderson
mit Dr. Meindert Evers, München

Im Anschluss besteht bei einem gemütlichen Beisammensein die Möglichkeit zum Gespräch mit den Referenten.
Kosten. 16 €, ermäßigt 14 €

Die Veranstaltung wird gefördert vom Land Nordrhein-Westfalen.

IMPRESSUM

Stiftung
Museum Schloss Moyland
Sammlung van der Grinten
Joseph Beuys Archiv
des Landes Nordrhein-Westfalen
Am Schloss 4
47551 Bedburg-Hau

Telefon +49 (0)2824 9510-0
Telefax +49 (0)2824 9510-99
info@moyland.de
www.moyland.de

Registernummer 15.2.1-St.566
Steuernummer 116/5745/5033

vertreten durch die
Mitglieder des Stiftungsvorstandes
Dr. Arnim Brux
Franz Rudolf van der Grinten
Nicolas Baron von Steengracht

Museumsleitung
Julia Niggemann M. A.
Dr. Barbara Strieder

Technische Betreuung des Newsletters
Rainer Steegmann

© Museum Schloss Moyland
Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Newsletters darf in irgendeiner Form ohne schriftliche Genehmigung reproduziert, vervielfältigt oder verbreitet werden. Für die Nutzung der enthaltenen Informationen oder die fehlerfreie Funktion wird keine Haftung übernommen. Der Benutzer ist für eventuell entstehende Schäden alleine verantwortlich.

E-Mail an die Redaktion

Anfahrt

Öffnungszeiten und Eintrittspreise