Fotografien von Eva Beuys

Beuys
Düsseldorf-Oberkassel
Drakeplatz 4
KUNST BEWEGT. 14

25. November 2018 bis 25. August 2019 

Für Joseph Beuys (1921–1986) gab es keine Trennung zwischen Privatheit und Öffentlichkeit. Leben und Werk bildeten bei ihm eine Einheit. So war auch der Raum am Drakeplatz 4 im Düsseldorfer Stadtteil Oberkassel für ihn zugleich Atelier und Wohnraum. Das familiäre wie das öffentliche Leben der Familie Beuys spielte sich hier ab und beides ging fließend ineinander über.

Nachdem Beuys 1961 als Professor an die Kunstakademie Düsseldorf berufen worden war, bezog er zusammen mit seiner Frau Eva Beuys und Sohn Wenzel eine Wohnung am Drakeplatz 4. Diese bestand zunächst nur aus einem großen hohen Zimmer mit Zugang zum Hof. Eva Beuys dokumentierte das Leben im Wohnatelier mit einer Großformat-Plattenkamera. Den Fokus ihrer Langzeitdokumentation legte sie auf die ästhetische Atmosphäre der Räume und das Werk von Joseph Beuys.

Eva Beuys-Wurmbach studierte Kunst für das Lehramt an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf. Dort lernte sie Joseph Beuys kennen. Nach dem Tod von Beuys 1986 übernahm sie gemeinsam mit ihren Kindern Wenzel und Jessyka die Verwaltung des Nachlasses von Joseph Beuys.

Das von Lothar Schirmer herausgegebene Portfolio Beuys Drakeplatz 4 konnte  2018 mit Unterstützung der Kunststiftung NRW und der Kulturstiftung der Länder für die Fotosammlung des Joseph Beuys Archivs der Stiftung Museum Schloss Moyland erworben werden. Es umfasst 63 Schwarzweißfotografien von Eva Beuys aus den Jahren 1961 bis 1975.

Eröffnung
Samstag, 24.11.2018, 18 Uhr
Eintritt frei

Öffentliche Führungen
Jeden 1. und 3. Sonntag, 15 Uhr
Kosten: 3 € zzgl. Museumseintritt 

Eva Beuys-Wurmbach, verbrannte Tür, Schnabel und Hasenohren 1953, Installation des Objekts von Joseph Beuys auf dem Nähtisch im Raum Drakeplatz 4, undatiert

Führungen buchen

Susanne Hoeveler
Telefon +49 (0)2824 9510-68
Telefax +49 (0)2824 9510-94
hoeveler@moyland.de

nach oben | zurück