Barbara Schroeder

Erdäpfelzeit
17. September 2017 bis 22. April 2018

Die Kartoffel in ihrer Vielfalt ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sie ist beliebtes Grundnahrungsmittel und Delikatesse, Rohstoff für Fertigprodukte und Stärkelieferant für Industrieprodukte. Für die vom Niederrhein stammende und in der Nähe von Bordeaux lebende Künstlerin Barbara Schroeder (*1965) ist die Kartoffel eine Metapher für die Beziehung des Menschen zur Natur. Ihre Serie "365 – Geschichten vom Niederrhein" ist eine Hommage an die Kartoffel, verstanden und präsentiert als wertvolles und köstliches Nahrungsmittel und als Sinnbild für die Denk- und Handlungsmöglichkeiten des Menschen im Spannungsfeld zwischen der Globalisierung und dem Leben vor Ort.

Insgesamt 365 Werke identischen Formats (18 x 24 cm) – vor allem Porzellanskulpturen sowie Fotografien, Gemälde und Zeichnungen – bilden im Zusammenklang eine große, über mehrere Räume sich erstreckende Installation zur Erdäpfelzeit. 

Öffentliche Führungen
Jeden 2. und 4. Sonntag sowie am 3.10. und 1.1.2017, 15 Uhr
Kosten: 3 € zzgl. Museumseintritt

Barbara Schroeder, aus der Serie: 365 – Geschichten vom Niederrhein, 2014

Führungen buchen

Susanne Hoeveler
Telefon +49 (0)2824 9510-68
Telefax +49 (0)2824 9510-94
hoeveler@moyland.de

Workshops buchen

Nina Schulze M. A.
Telefon +49 (0)2824 9510-62
Telefax +49 (0)2824 9510-95
schulze@moyland.de

nach oben | zurück