Im Freien

Niederländische Landschaft um 1900
aus den Sammlungen Kwak (13. März bis 5. Juni 2016) und van der Grinten (bis September 2016)
KUNST. BEWEGT. 09

Der niederländische Sammler Pim Kwak hat sich auf die Landschaft bei Arnheim spezialisiert. Hier war in den Dörfern Oosterbeek, Doorwerth und Wolfheze um 1840 eine Künstlerkolonie entstanden. Zunächst kamen die Maler der Romantik, um sich von der fast unberührten Landschaft zwischen dem Wasserlauf des Nederrijn und der mit Wald und Heide bestandenen Moränenlandschaft der Veluwe inspirieren zu lassen. Ihnen folgten die ersten Freilichtmaler der Niederlande, die nach dem Vorbild der Schule von Barbizon mit der Staffelei in die Natur hinauszogen, um direkt vor dem Motiv zu malen.
Aus der Sammlung van der Grinten wird erstmalig im Schloss eine Auswahl aus dem großen Sammlungsbereich der niederländischen Radierungen um 1900 gezeigt. In dieser Zeit erlebte die Radierkunst als selbständige Ausdrucksform in den Niederlanden eine neue Blüte. Ihre Motive, bevorzugt Landschaften und Stadtansichten, wählten die Künstler oft in Anlehnung an die niederländische Tradition.

Der Sammlungswechsel KUNST. BEWEGT. 09 begleitet und erweitert die Ausstellung Natur als Kunst, die im Frühjahr 2016 in der Ausstellungshalle gezeigt wird.

Öffentliche Führungen
Sonn- und feiertags, 15 Uhr
Kosten: 3 € zzgl. Museumseintritt

Flyer (PDF)

Louis Willem van Soest, Birkenallee, undatiert, Sammlung Pim Kwak, Doorwerth

Führungen buchen

Susanne Hoeveler
Telefon +49 (0)2824 9510-68
Telefax +49 (0)2824 9510-94
hoeveler@moyland.de

Workshops buchen

Nina Schulze M. A.
Telefon +49 (0)2824 9510-62
Telefax +49 (0)2824 9510-95
schulze@moyland.de

nach oben | zurück